Anmeldungen für AFS Kurse / Anfang Oktober können jetzt bei uns abgebeben werden, wir haben noch Plätze frei!!

Keine Angst vor dem Wiedereinstieg.

Bei uns kannst Du deine Fähigkeiten als Auto- oder Motorradfahrer/in auffrischen und Sicherheit im Verkehr wiedererlangen oder auch behördlich angeordnete Seminare belegen.

Keine Angst vor dem Autofahren, keine Angst vor deinem Auto.

Fahrängste sind weit verbreitet. Dein Führerschein ist nutzlos, wenn du Autofahren wegen Ängsten vermeidest. Fahrängste beziehen sich häufig auf unterschiedliche Situationen wie z.B. im Durcheinander des Verkehrs etwas zu übersehen oder einen Unfall zu verschulden. Dies kann dazu führen, dass du den Straßenverkehr belastend und bedrohlich empfindest. Was dazu führt, dass vom Körper Stresshormone ausgestoßen werden. Daraus können heftige körperliche Symptome entstehen, die zu Ängsten führen, z.B. die Kontrolle über die Verkehrssituation und das Fahrzeug zu verlieren. Die Folge kann sein, dass du dein Fahren einschränkst oder es vermeidest.

Wir nehmen dich ernst und helfen dir deine Fahrängste zu überwinden. Wir treffen uns zu einem vorbereitenden Gespräch, um über deine Situation zu sprechen und dir dabei zu helfen, eine Lösung zu finden.

Unser Ziel ist es, dass du wieder mit Freude sicher Auto fährst.

Zurück zur Routine.

Hast du den Wunsch in einem sicheren Umfeld Deine Kenntnisse und Fähigkeiten im Verkehr wiederaufzufrischen, können wir dir helfen deine Routine wieder zu finden. Diese Sicherheit in der Routine schützt dich vor Verunsicherung.

Training im eigenen Auto.

Unsere Betreuung beschränkt sich nicht nur auf Fahrten im Fahrschulwagen. Unser und dein Ziel ist es, selbständig, ohne Hilfe anderer, fahren zu können! Daher üben wir in dieser Phase des selbständigen Fahrens mit deinem Auto, damit du wieder deine Verantwortung im Straßenverkehr zurückgewinnst.

Führerschein auf Probe

In der Probezeit sollen Fahranfänger ermutigt werden, besonders vorsichtig und verantwortungsvoll Erfahrungen zu sammeln. Wegen der weit überdurchschnittlichen Unfallbeteiligung junger Fahranfänger am gesamten Unfallgeschehen soll der Führerschein auf Probe neben einer Reihe anderer Maßnahmen auch dazu beitragen, junge Fahrerinnen und Fahrer vor schwerem Schaden zu bewahren.

Personen, die zum ersten Mal einen Führerschein (A, A1, A2 oder B) erhalten, sind an eine Probezeit von zwei Jahren gebunden.

Während der Probezeit führen bestimmte Auffälligkeiten oder Verstöße (nach Kategorie A oder B) zur Anordnung von Maßnahmen, wobei die häufigste Maßnahme die Anordnung eines Aufbauseminars für auffällig gewordene Fahranfänger (ASF) ist. Du riskierst deinen Führerschein, wenn du nicht rechtzeitig an den angeordneten ASF-Seminaren teilnimmst! Die Fahrerlaubnis ruht so lange, bis das Seminar von dir besucht und erfolgreich abgeschlossen wurde.

Aufbauseminare für Fahranfänger – ASF Seminare

Die Teilnahme an einem ASF Kurs wird behördlich angeordnet. Teilnehmer an einem solchen Seminar sind Personen, die mindestens eine Auffälligkeit der Kategorie A oder zwei Auffälligkeiten der Kategorie B aufweisen. (Siehe Bußgeldkatalog)

Folgen von Verstößen und der Verhängung eines ASF-Seminars

  • Deine Probezeit ist auf 4 Jahre verlängert
  • Bei einer weiteren Auffälligkeit wird eine kostenpflichtige letzte Verwarnung ausgesprochen
  • Erneutes Auffallen führt zum Führerscheinentzug

So sieht ein ASF Seminar aus

  • 4x theoretische Seminare von jeweils 135 Minuten
  • 30 Minuten Fahrprobe mit dem Moderator und weiteren Seminarteilnehmern

Die Teilnahme an allen ASF Sitzungen ist Pflicht

  • Keine Prüfung erforderlich
  • 6 bis 12 Teilnehmer eines Seminars werden durch gemeinsamen Erfahrungsaustausch und Analysen ihres bisherigen Verhaltens lernen, wie sie Unfallrisiken künftig vermindern können und die Regeln der StVO einhalten. Hinzu kommt eine Fahrprobe (natürlich keine prüfungsähnliche Fahrt) innerhalb einer Fahrgruppe von drei Seminarteilnehmern, die der Beobachtung des gegenseitigen Fahrverhaltens dient.

Nimm einfach Kontakt mit uns auf, wir bieten individuelle Lösungen an.